das Programm Sa.16.12.2000, 20:00 Uhr
Kulturhaus Osterfeld, Großer Saal-EG
Die Schrillmänner präsentieren:
,,Wehe, wehe, Homo-Ehe !"

Übernahme patriarchalischer Machtstrukturen?
Ein parawissenschaftlicher Vortrag von
Frau Prof. Dr. Susanne Giegerle, Fernuni Hohenwart.

Dieses Konzert der Schrillmänner, dem einzigen und beliebtesten schwulen Chor aus Karlsruhe, steht ganz im Zeichen der Homo-Ehe. Als Gastdozentin wird Frau Prof. Dr. Susanne Giegerle einen Vortrag zu diesem Thema halten. Sie wuchs in Pforzheim-Hohenwart auf. In ihren Liedern besingen die Schrillmänner das facettenreiche Leben des Homosexuellen im Allgemeinen und der Tunten, Ledermänner und Klemmschwestern im Besonderen. Stilistisch bewegen sie sich dabei auf dem schlüpfrigen Parkett des Cross-over (Kreuz-über). Pianistisch begleitet werden sie von der einzig biologisch-funktionierenden Frau in der Gruppe, Ellen Becht. Die Liedinhalte stammen von der chorinternen Textgruppe, die Noten vom Karlsruher Komponisten Stefan F. Fischer. Und Chorleiter Edzard Burchards zauberte in wöchentlicher Kleinarbeit ein musikalisches Brillantfeuerwerk.

VK: DM 19,60 / erm. 15,10   *   AK: DM 21,50 / erm. 16,50
zurück zur Historie