Auszug


Im schwarzen Mini bei ,Mitternachtsspitzen‘

Karlsruher Schrillmänner heizten mit Selbstironie die Stimmung im Zelt noch mehr auf.

AUSSERGEWÖHNLICHE AUFMACHUNG: Der Männerchor ,Die Schrillmänner‘ sorgte für Furore.

...Als sprühendes Finale kündigte Kölmel den schwulen Männerchor an, der allein schon durch seine Aufmachung für Furore sorgte: im engen Spitzenbody, in der anliegenden Lederhose oder in Strapsen – die Jungs gaben in selbstironischer Weise Einblick in ihr Intimleben. Sie nahmen kein Blatt vor den Mund. Sie erzählten mitreißend und witzig in ihren Liedern, von den Vorurteilen, gegen die sie im Alltag kämpfen müssten und von den Problemen, mit denen sie konfrontiert werden. ,Wir haben Lieder für Euch, nicht nur aus der Schwulenszene‘, verkündete ein Sänger im schwarzen Mini, mit einem rosaroten Federnschal geschmückt und rot angemalten Lippen. Und schon legten sie los: ,Er gehört zu mir, wie ein angepflockter Stier‘. Zwei Dinge, so erklärte die männliche Dame weiter, könne Völker miteinander verbinden: Musik und, und... Er sprach's nicht aus, breites Grinsen auf der Bühne und Lachen im Publikum verrieten, dass alle wussten, worum es ging.


Bühl (jure).

Zurück